Vorverkauf

Hinweis

Wenn Sie oberhalb dieser Zeile keine Bilder sehen, dann haben Sie einen Pop-Up Blocker oder ähnliches installiert und können den Ticketshop nicht sehen.

Samstag, 30. Januar 2010

Vetter und Riedl ausverkauft und sensationell

Ausverkauft! Schon eine Stunde vor dem Konzert war das Café Gramsci voll besetzt.

Wer Phil Vetters Programm schon vom letzten Amperitiv kannte, mag zu Hause geblieben sein, doch dann hat er etwas einmaliges versäumt. Der Karlsfelder Flo Riedl begleitete Vetters Songs am Klavier, an der Querflöte und an verschiedensten Saxophonen. Und das nicht nur wie sonst im Format "Treffpunkt Gramsci" üblich bei ein zwei Nummern, sondern während des ganzen Konzerts. Phil Vetters schon bekannte Songs bekamen dadurch völlig neue Farben und im Zusammenspiel ergaben sich charmante Passagen und tatsächliche Treffpunkte zwischen Songwriter und Jazzer. Die Gäste waren von dem kongenialen Duo mehr als begeistert und mochte die beiden nicht mehr von der Bühne lassen.

Mittwoch, 27. Januar 2010

Fr 29.01. Phil Vetter trifft Flo Riedl


TollhausDachau e.V. setzt die Reihe Treffpunkt Gramsci an diesem Freitag mit einem Solo-Konzert von Phil Vetter fort. Gast wird an diesem Abend Flo Riedl aus Karlsfeld am Saxophon und der Gitarre sein.


Einlass: 19:00h
Beginn: 20:00h
Eintritt 8.-€
Cafe Gramsci in der Dachauer Altstadt


Phil Vetter, der zwischen Dachau und Karlsfeld aufwuchs, ist heute in Weßling zu Hause. So ist das Konzert in Dachau auch ein Wiedersehen mit seinem alten Freund Flo Riedl aus Karlsfeld, der ihn auf dem Saxophon und der Klarinette bei ein paar Nummern begleiten wird.

Phil Vetter bestritt im Dezember das Vorprogramm der Sportfreunde Stiller auf ihrer Deutschlandtournee und ist inzwischen auf Bühnen in ganz Deutschland mit seinen Musikern unterwegs.

Das Konzert ist fast ausverkauft, es gibt noch ca. 12 Karten, die am Besten im Vorverkauf direkt im Cafe Gramsci erhältlich sind.

Mittwoch, 6. Januar 2010

18.04.2010 Ray Bonneville (CAN)



Ray Bonneville ist ein Grenzgänger zwischen Folk und Blues. Zurzeit ist er mit seiner neuen CD "Goin' By Feel" in Deutschland unterwegs und wir freuen uns, dass wir ihn für einen Auftritt nach Dachau holen konnten. Musikalisch erinnert das Album durch seine Gitarren- und gelegentlichen Mundharmonikaspiele an J. J. Cale. Diese Leichtigkeit verleiht allen Songs eine angenehm entspannte Stimmung. Ray Bonneville ist ein exzellenter Instrumentalist und Sänger und ist sowohl auf Folkfestivals als auch bei Blueskonzerten zu hören. Bei seinen musikalischen Grenzgängen begleitet er sich mit einer elektrisch verstärkten Gitarre und der Mundharmonika und erzeugt so relaxt klingende wunderbare Grooves.

Ray Bonneville - das bedeutet fetzigen Gitarrensound, mitreißende Footboard-Percussion und gekonntes Mundharmonikaspiel.

Vor zehn Jahren gewann der 1950 in Hull, Québec, geborene Kanadier mit seinem dritten Album “Gust Of Wind” den renommierten kanadischen "Juno Award", für den auch das Nachfolgealbum nominiert wurde. Während “Rough Luck” aus dem Jahr 1999 gänzlich im Alleingang live im Studio eingespielt wurde, bietet die vier Jahre danach veröffentlichte CD “Roll It Down” dezente, aber sehr wirkungsvolle Arrangements in Bandbesetzungen.

Seit drei Jahrzehnten begeistert er seine Fans in Clubs und Konzerthallen ebenso wie auf renommierten Festivals wie z.B. New Orleans Jazz & Heritage, Montreal Jazz, Kerrville, Toronto Harbourfront, Ottawa Folk, Strawberry, Winnipeg und Edmonton

11.6. Steven Finn aus London bei Jazz in allen Gassen



Wir hatten Steven Finn im Mai 2009 INKOGNITO zu Gast. Er sollte zum Amperitiv 2009 kommen, verletzte sich aber an der Hand. Jetzt funktioniert wieder alles und man kann sich auf ein großartiges Blueskonzert freuen.




Freitag 11.6.2010 im Café Gramsci - Eintritt 5.- € nur Abendkasse