Vorverkauf

Hinweis

Wenn Sie oberhalb dieser Zeile keine Bilder sehen, dann haben Sie einen Pop-Up Blocker oder ähnliches installiert und können den Ticketshop nicht sehen.

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Fr 07.10.16 DEAD TUNA - Jeff Aug / Hans Penzoldt

„Acoustic Guitar Groove“ – ein Rendezvous von Gitarre und Mundharmonika 




Es ist ein ebenso schräger wie anstrengender Wettbewerb: Wer schafft die meisten Konzerte in den meisten Ländern in 24 Stunden? Jeff Aug, seines Zeichens amerikanischer Gitarrist der Extraklasse und ausgezeichneter Sänger, ist zweifelsohne von dieser Rekordjagd infiziert. Bereits 2009 schaffte er es mit 6 Stationen, 2012 setzte er mit 12 Auftritten an einem Tag die Messlatte ziemlich hoch.

Konzerte von jeweils 45 Minuten in 12 mitteleuropäischen Staaten bescherten ihm einen offiziellen Titel im Guinnessbuch der Rekorde. Wenn Jeff Aug zusammen mit seinem Bühnenpartner Hans Penzoldt (bluesharp) seine musikalische Visitenkarte im Café Gramsci abgibt, wird es zum Glück viel weniger stressig werden. Doch „die Post geht trotzdem ab“. Dafür werden der gebürtige Amerikaner aus Washington D.C. und sein deutscher Künstlerkollege sorgen. In ihrem Repertoire wechseln sich rockige Gitarrenriffs mit Funkgrooves ab, und es folgt schon mal eine orientalische Melodie auf Country-Blues und Bluegrass.

 Seit 2002 ist Jeff Aug, der seit Jahren einen hervorragenden Ruf als Bandmusiker genießt, in der Formation der avantgardistischen englischen New-Wave-Künstlerin Anne Clark engagiert, was durchaus für seine künstlerische Bandbreite spricht.

 Hans Penzoldt versteht es, mit einer unglaublichen Technik die ungewöhnlichsten Klänge aus der (völlig zu Unrecht oftmals unterschätzten) Mundharmonika herauszuholen. Im Zusammenspiel mit Jeff Aug öffnen sich für den Thüringer, der inzwischen im Allgäu lebt, fantastische Entfaltungsmöglichkeiten.