Vorverkauf

Hinweis

Wenn Sie oberhalb dieser Zeile keine Bilder sehen, dann haben Sie einen Pop-Up Blocker oder ähnliches installiert und können den Ticketshop nicht sehen.

Montag, 7. Dezember 2015

Do 10.12.15 Doppelkonzert MÄKKELÄ (FIN) & GEOFF BERNER (CAN)

Doppelkonzert 
MÄKKELÄ (FIN) & GEOFF BERNER (CAN)

Gipfeltreffen zweier Ausnahmesongwriter in Duo-Besetzung im Cafe Gramsci. 

Einlass 19h
Beginn 20h
keine Sitzplatzgarantie



MÄKKELÄ, finnischer Grenzgänger zwischen Vaudeville-Charme, Folkpunk Attitüde und düsterem Storytelling mit der großartigen Kontrabassistin Isabel Rößler und seinem brand-neuen Album "Last Of A Dying Breed" im Gepäck. 

GEOFF BERNER, kanadischer Klezmer-Punk tritt mit seiner Violinistin auf. Dass Geoff Berner kein Vertreter der traditionellen Klezmerklänge ist, zeigt sich in Vollendung auf seinem eben erschienenen, neuen Album. Durch die unorthodoxe Interpretation und nicht immer politisch-korrekten Texte kratzt er an der schönen Fassade. Berner ist bissig, ohne dabei verletzend zu sein. Seine Musik ist genauso Klezmer, wie sie Punk und politisches Songwritertum ist.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

So 6.12.15 Noch einmal: Da Billi Jean is ned mei Bua

Noch Karten im Onlineshop, im Gramsci oder an der Abendkasse!

Nachdem das Konzert diesen Mai schnell ausverkauft war, hier die zweite Chance auf "Da Billi Jean is ned mei Bua" zum Nikolaus-Tag. Diesmal im Thoma-Haus, zunächst nur die untere Ebene im Stockmann-Saal.

Uhrzeit Einlass 19h Beginn ca 20h

Vorverkauf Eintritt 14.- € + VVKG

Am Besten gleich das Video anschauen:

http://www.ardmediathek.de/tv/Vereinsheim-Schwabing/Da-Billi-Jean-is-ned-mei-Bua/Bayerisches-Fernsehen/Video?documentId=26787232&bcastId=14913840]]

Das Programm

Für den Liederabend Da Billi Jean is ned mei Bua interpretieren der Musiker Stefan Leonhardsberger und Autor Paul Klambauer Klassiker der Popmusik neu und im österreichischen Dialekt. Die berühmten Melodien sind dem Publikum bereits vertraut – umso größer ist die Wirkung der Songtexte, die humorvoll und bissig die Triumphe und Niederlagen ihrer Protagonisten besingen. So trauert in der Überarbeitung von Lana del Reys Summertime Sadness ein junger Mann der Stunde hinterher, die er durch die Sommerzeitumstellung verloren hat; und in ihrer Version von Rihannas Umbrella zerbricht eine Freundschaft beinahe an einem Bissen Schnitzel. Dem Schicksal des titelgebenden Billi Jean widmen die beiden gleich mehrere Lieder, die das dramaturgische Grundgerüst des Abends bilden. In den Moderationen zwischen den Musikstücken kommt Stefan Leonhardsberger seine langjährige Erfahrung auf der Theaterbühne zu Gute. Als Geschichtenerzähler ist er ebenso talentiert wie als Sänger, und sein Gespür für Pointen und Improvisation macht jeden Abend zu einem Unikat.
Seit der Premiere im August 2013 feiert Da Billi Jean is ned mei Bua große Erfolge auf Konzert-, Vereins- und Kleinkunstbühnen zwischen Tirol und Bayern. Textdichter Paul Klambauer bekam 2014 für seinen Song Grenzgegend, der Teil des Programmes ist, den Nachwuchspreis der Bayerischen Literaturstiftung zugesprochen. Ausverkaufte Auftritte im Münchner Schlachthof, im Musiktheater Linz, im Bayerischen Fernshen und dem renommierten Metropoltheater München zeigen die Bandbreite des Publikums, das sich von dieser besonderen Mischung aus Konzerterlebnis und Kopfkino angesprochen fühlt.
Mit Da Billi Jean is ned mei Bua präsentiert Leonhardsberger einen modernen Liederabend, in dem neben viel Schmäh und präzisen Alltagsbeobachtungen auch nachdenkliche Momente Platz haben. Musikalisch begleitet wird der Abend von Profimusiker Martin Schmid, der mit seinen Gitarrenarrangements gekonnt den heißen Kern der Popmusik freilegt.