Programmübersicht und Vorverkaufsstand

Programmübersicht und Vorverkaufsstand
Stand 19.09.20 17:00h / Der online VVK endet jeweils um 12:00h des Konzerttages - zum Shop einfach Tabelle anklicken

Hinweis

In der Spalte rechts auf das entsprechende Datum klicken und ihr werdet zum Ticketladen weitergeleitet.

Freitag, 28. Oktober 2016

Fr 11.11.16 Lesung: Von Wolkengiganten, Wildsäuen und unsichtbaren Räumen

Spoken Word in Dachau, Volker Widmann & Friends
Musik: Julia und Mike Berwanger

Tollhaus e. V. präsentiert spoken word:
Von Wolkengiganten, Wildsäuen und unsichtbaren Räumen
Lesung von Volker „Hugo“ Widmann aus seinem Werk „Stille, Wind und Licht“

Mit Vorstellung eines Kapitels des kommenden Romans „Die Molche“

Moderation: Michael Berwanger
Musik: Julia und Michael Berwanger

Eintritt: 5 € an der Abendkasse

„Im ersten heißen, harten Sonnenlicht des frühen Tages spannen drei Fliegen ein nach Süden geneigtes Dreieck über der Terrasse auf.“ So beginnt eine der Beobachtungen, die Volker „Hugo“ Widmann im Lauf eines Tages macht, von denen er jährlich einige im Sommer im toskanischen Steinhaus von Freunden verbringt. Es sind ruhige Tage, Tage von „Stille, Wind und Licht“, wie er seine dort gesammelten Notizen übertitelt hat, die 2016 als kleines Werk, illustriert von Michael Berwanger, erschienen sind. Tage, um zu sitzen oder zu gehen, zu schweigen, zu lauschen, zu beobachten und in Betrachtung zu versinken – tiefer, als es der Alltag zulässt, so tief, bis sich neue Dimensionen eröffnen. Die im Dreieck schwebenden Fliegen zum Beispiel, „jede… in der Luft stehend, mit tiefem aggressiven Gebrumm der Flügel“, werden für Widmann zu Trägern einer beinahe sichtbaren Fläche, leicht schillernd, einer Membran, die sogar den Blätterschatten reflektiert, einem Tor zu jener anderen Art von Wahrnehmung, nach der er auf der Suche ist.

Der 62-jährige Volker Widmann, genannt Hugo, aus Hebertshausen verbrachte seine Kindheit in Franken, den größten Teil seines Lebens aber im Landkreis Dachau. Eine schöne, „zum Glück unbehütete“ Kindheit in der Natur mündete in eine Jugend, in der er für sich in der Literatur einen Schlüssel zur Erkenntnis entdeckte. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in München. Nach kurzer Tätigkeit im Lehrberuf baute er nach1984 ein soziales Unternehmen auf, das sich die berufliche und soziale Integration von benachteiligten Jugendlichen zum Ziel setzte. Er ist Vorstand des Jazz e. V. Dachau, der seit 2001 internationale avantgardistische Musik nach Dachau bringt. 2016 veröffentlichte er sein Erstlingswerk „Stille, Wind und Licht“.

Aktuell schreibt Volker Widmann an einem Roman, aus dem er anlässlich der Lesung am 11. November ein Kapitel vortragen wird.

Der Künstler und Musiker Michael Berwanger, der den Band „Stille, Wind und Licht“ herstellerisch betreut und Illustrationen beigesteuert hat, wird den Abend als Moderator begleiten. Darüber hinaus wird er mit seinem Kontrabass seine Tochter Julia Berwanger begleiten und mit ihr Lieder im Duett singen, die aus ihrer Feder stammen. Sie absolviert derzeit eine Performance-Ausbildung an der Münchner IMAL.